Gratis Versand ab 100€ - auch Fahrräder
Online seit über 20 Jahren
Über 100.000 Artikel
1.000m² Laden in Kronberg
Warenkorb
Produkte: 189
Wert: 15.998,09 €
 
Versandkostenfrei möglich!
Lieferung nach: DE

Gutschein-Code:

Nav
Nav
189

Pflegehinweise für Rucksäcke

Pflegetipps für Rucksäcke

Auch Rucksäcke brauchen Pflege
Reinigen:
Flecken und Schmutz entfernt man am besten mit einem feuchten Schwamm und einer milden Seife. Bei sehr starken Verschmutzungen kann der Rucksack auch in der Dusche oder Badewanne gereinigt werden. Rucksäcke nicht in die Reinigung oder in die Waschmaschine geben! Zum Trocknen an einem gut belüfteten Ort aufhängen.

Schwergängige Reißverschlüsse:
Schwergängige Reißverschlüsse werden am besten mit einem Silikonspray behandelt. Einfach auf die Reißverschlüsse aufsprühen und sie gehen wieder leicht auf und zu.

Löcher:
Kommen am häufigsten am Boden des Rucksacks vor. Die einfachste Lösung ist ein Reparatur-Klebeband mit dem kleinere Löcher von innen zugeklebt werden können. Ab einer bestimmten Größe müssen die Löcher allerdings genäht werden.

Beschädigte Schnallen:
Bei manchen Rucksäcken können defekte Schnallen leicht selbst ausgetauscht werden. Dazu muss die beschädigte Schnalle aus ihrem Band ausgefädelt und die neue eingefädelt werden.

Längere Haltbarkeit durch die richtige Rucksack-Pflege

Kann ich meinen Rucksack in der Waschmaschine waschen?


„Nein, da Scheuerbelastungen auf das Material (PU-Beschichtung) wirken und auf Dauer Beschädigungen entstehen. Auch bleiben oft Waschmittelrückstände zurück. Bei empfindlichen Hauttypen kann dies beispielsweise an den Schulterträgern zu Hautreizungen führen. Eine chemische Reaktion aus Schweiß, Waschmittelrückständen und UV Strahlung fördert des Weiteren die schnellere Zersetzung der Materialien. Richtig ist es, den Rucksack je nach Größe in einer Schüssel oder Badewanne ins Wasser zu legen und mit ph-neutralen Seifen oder Duschgel zu waschen. Verschmutzungen am Rucksack lassen sich dann mit einer Bürste gut entfernen. Salzränder am Tragesystem lassen sich durch mehrfaches Zusammendrücken mit der Hand durch Seife und viel Wasser ausspülen. Unbedingt trocken lagern!”

1. Rucksack nach jeder Tour vollständig entleeren. Flecken per Hand mit einfacher Seifenlauge und Bürste reinigen.
2. Rucksack keinenfalls in Waschmaschine oder Trockner geben, da dies zur Beschädigung der PU-Beschichtung führt.
3. Rucksackstoffe sind generell nicht bügelbar.
4. Die Reißverschlüsse unbedingt schmutzfrei halten.
5. Zum Lagern die Gurte schließen und an einem trockenen, gut gelüfteten Ort aufbewahren.

Muss man das Material eines Rucksacks nachimprägnieren?

„Die ersten Jahre hält das Rucksackmaterial vom Material ausreichend dicht. Allerdings dringt bei längerem Regen Wasser durch die Reisverschlüsse und Nähte ein. Im Hochtourenbereich, beim Klettern und auf Skitouren setzt man wasserdichte Packsäcke in den Rucksack ein, um den Inhalt vor Nässe zu schützen. Der Vorteil: Es bleiben alle Fixierungsschlaufen für Material, z.B für den Eispickel, die Ski, Stöcke oder die Schneeschuhe sofort verwendbar. Bei Wander- und Trekkingrucksäcken verwendet man eine Regenhülle. Bei älteren Modellen hilft eine Nachimprägnierung nur über einen kurzen Zeitraum. Imprägnierungen (Sprüh- und Badimprägnie
rungen) setzen sich in den Trägermaterialen ab und können zu Hautreizungen führen."

 
AJAX Loader Icon