Neuling im Test: Der Northwave Clan Flatpedal-Schuh

Der Markt für Flatpedalschuhe scheint fest in der Hand von ein paar wenigen Platzhirschen zu sein. Unbeeindruckt davon hat Northwave seinen neuen Schuh für Flats, den Clan in Zusammenarbeit mit Michelin ins Rennen geschickt. Um herauszufinden, ob er mit den Platzhirschen mithalten kann hat ihn Andreas für euch getestet.

In diesem Bericht, erfahrt ihr wie es mir beim Test des in 2019 eingeführten Northwave Clan MTB Schuhs ergangen ist und welche Besonderheiten der neue Flatpedalschuh von Northwave mit sich bringt. Der Clan wurde in enger Zusammenarbeit mit Michelin Technical Sohlen entwickelt. Die Besonderheit hierbei ist das 3 teilige innovative Flat Pedal Sohlensystem. Bestehend aus

  • der Gecko+ Compound Gravity FPS Gummisohle für die bestmögliche Griffigkeit bei Trockenheit & Nässe
  • der TPU Zwischensohle die für Steifigkeit, aber dennoch über genügend Flexibilität auf der Lauffläche sorgt und dazu mit präzise Platzierten Längs- und Queröffnungen ausgestattet ist
  • und der EVA Sohle, die optimale Dämpfungseigenschaften bietet.

 

Unterstützt wird die 3 teilige Sohle durch die Anatomical Arch Support®-Technologie. Diese TPU-Fußbogenstütze ist zwischen der Sohle und dem Obermaterial integriert und hilft dabei sich dem Fußgewölbe anzupassen.  Das sorgt für eine optimale Unterstützung während der Bewegung.

Der Schuh verfügt über eine sogenannten All Mountain Fit Passform. Diese Passform führt zu einer dem Anwendungsbereich angepassten Kraftübertragung bei gleichzeitig breiterer Sohle. Für Ferse und Zehen ist genügend Platz um auch abseits vom Pedal während der Tour genügend Tragekomfort zu bieten.

Weitere Highlights des NW Clan MTB Schuhs:

  • Abriebfestes, thermoversiegeltes Obermaterial mit großflächigen, atmungsaktiven Mesheinsätzen
  • Zehen- und Fersenbereich mit heißverschweißten TPU Verstärkungen gegen Schläge
  • Zunge aus Mesh mit spezifischer Polsterung kombiniert Schutz und Atmungsaktivität

Folgendes ist für mich besonders zu erwähnen. Wir kennen das doch alle: Der Schuh ist geschnürt und die Schuhbändel liegen oben auf und bergen dadurch einerseits die Gefahr damit am Rad oder im Gelände hängen zu bleiben. Andererseits stören Schuhbändel auch gerne mal und man weiß nicht wohin damit. Mit einem kleinen Detail hat NW hierbei Abhilfe geschaffen:

Die dehnungsfreie Schnürung ist leicht mittels eines elastischen Haltebandes auf der Zunge zu verstauen. Dadurch wirkt der/das Schuhbändel gleich deutlich aufgeräumter.

Für wen ist der Northwave Clan der richtige Schuh?

Es handelt sich um einen technischen Offroad-Schuh speziell für Flat Pedals. Erreicht wird das speziell durch den flachen Sohlenaufbau, die entwickelte Gecko+ Compound Sohle und die TPU Verstärkungen im Zehen- und Fersenbereich. Gleichzeitig bleibt ihr durch den Verzicht eines Klicksystems in der Nutzung deutlich freier. Biker die im anspruchsvollen Gelände unterwegs sind und von den aktuellen Entwicklungen der Fahrradbranche profitieren möchten, werden hier fündig. Sicherlich aufgrund seiner schlichten Optik macht er aber auch neben der Strecke eine gute Figur. Für die etwas Mutigeren unter euch ist der Schuh auch in grey und blue/orange erhältlich.

Für einen ständigen Einsatz im Alltag ist er jedoch nur bedingt zu empfehlen. Die hohe Stabilität wirkt sich doch ein wenig nach ein paar Stunden auf den Tragekomfort aus. Hier hilft euch der Northwave Tribe Allmountain MTB Schuh weiter, der eine etwas weichere Konstruktion aufweist.

Wie sieht es mit der Verarbeitung aus?

Nach einer Tragedauer von einem Zeitraum von ca. 4 Wochen hat er außer den üblichen Gebrauchsspuren auf der Sohle durch das Tragen im Gelände und im täglichen Gebrauch, keine Nennenswerten Abnutzungen. Verarbeitungsfehler oder gar Defekte sind nicht zu erkennen.

Die Verarbeitungsqualität ist solide und ordentlich. Der Schuh wurde rundherum einwandfrei verklebt und genäht. In dieser Preisklasse sollte man einen gut verarbeitenden Schuh auch erwarten dürfen. Da steht der „Clan“ seinen Konkurrenten in nichts nach.

Wie verhält sich der Schuh in Aktion im Gelände?

Bei meiner Recherche stieß ich auf ein Zitat seitens Northwave:  Der NW Clan MTB Schuh „verfüge über die klebrigste Verbindung auf dem Markt.“ Ob er hält was Northwave verspricht?

Testaufbau:

Ich habe die Schuhe in Verbindung mit einem Specialized Fuse 2017 und Sixpack Skywalker 2 Flat Pedals mit M4 4,5 mm Schrauben getestet.

Das Wichtigste an einem Schuh in diesem Anwendungsbereich ist natürlich der Grip auf dem geschraubten Flat Pedal. Hier möchte ich auch nicht lange drum herumreden, sondern gleich auf den Punkt kommen: Der Northwave Clan MTB Schuh hält was er verspricht! Wichtig dabei war mir natürlich der sichere Stand und Seitenhalt auf dem Pedal in Kurvenfahrten oder beim Überwinden von kleineren Hindernissen. Hier durfte der Kontaktverlust zwischen Schuh und Pedal keinesfalls stattfinden. Auch bei härteren Vollbremsungen stand ich jederzeit sicher auf dem Pedal.

Egal ob auf dem Asphalt, im Gelände bei Trockenheit oder Nässe, die Gecko+ Compound Gravity FPS Gummisohle sorgt für einen kompromisslosen Halt auf dem Pedal. Ich konnte spüren wie sich die M4 Schrauben in das Profil einfügen ohne dieses jedoch dabei zu beschädigen. Kompromissbereit sollte man aber bei Lauf oder Tragepassagen sein, hier merkt man schon, dass bei steilem und gleichzeitig losem, nassen und matschigem Untergrund der Schuh an halt verliert. Das verzeihe ich ihm gerne, da der „Clan“ über ein sehr flaches Sohlenprofil besitzt, hier darf man keine Bergsteigerqualitäten erwarten.

Fazit

Bei dem NW Flat Pedal Schuh „Clan“ handelt es sich wirklich um einen gelungenen Neuling auf dem Markt. Er bietet ein gutes Preis- Leistungs- Verhältnis und kann sich im direkten Vergleich mit bereits etablierten Flat Pedal Schuhherstellern messen. Bevor Ihr euch also bei der nächsten Neuanschaffung eines Flat Pedals Schuhes sofort an euren bereits bekannten Marken orientiert, werft doch einen Blick auf den neuen Clan von Northwave.

HIBIKE Blog
Ein Beitrag von: Andreas Stein – HIBIKE Organisation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.