Nav
Nav
 
Logo
Warenkorb
Lieferung nach: DE

Anmelden
Bestellstatus
Aktuelle Lieferzeit für lagernde Fahrräder 5-8 Werktage     Mehr Infos >
ⓘ Ladengeschäft >  |  ⚠️ Werkstatt >

Rennrad Pedale

Klickpedale für Roadbiker günstig

Der direkte Kontakt zum Rad ist was ein Rennradfahrer braucht. Meist bieten Rennradpedale eine größere Auflagefläche, da beim Rennrad gerade im Sprint und an Steilstücken eine sehr hohe Leistung über das Pedale abgegebn wird und sich so die Kraft der steifen Schuhsohle optimal verteilt. In jedem Fall gilt: Auf eine optimale Kraftübertragung kommt es an! Dafür sorgt vor allem der niedrige Abstand zwischen Fußsohle und Achse, durch die extrem niedrige Bauhöhe der Rennradpedale (in Kombination mit entsprechend hochwertigen Schuhen). Dadurch wird die Kraftentfaltung und der runde Tritt gegenüber MTB-Pendants deutlich verbessert. Einstiegsmodelle sind schon unter 30 Euro erhältlich, wie das Shimano SPD-SL. Schuhplatten sind bereits im Lieferumfang enthalten. Achte jedoch darauf, dass Pedalplatten für Rennradpedale (3-Loch-Befestigung) nicht an MTB-Schuhe (2-Loch-Befestigung) montiert werden können. Rennradpedalen sind an sich schon leicht, wer durch den Einsatz von Titan und Carbon an Gewicht sparen will, investiert hier entsprechend im Preis. Profi-Pedale können da schnell 200 € und mehr kosten. Mittlerweile gibt es von mehreren Herstellern auch die pedalbasierte Leistungsmessung, bei der der Sensor in die Pedalachse integriert ist. Hierfür werden dann meist schon vierstellige Summen fällig. Einige Tipps: Nicht alle Rennradpedalsysteme (3-Loch-Standard) funktionieren gleich. Bei einigen Modellen sorgt eine in der Härte justierbare Feder (Shimano SPD-SL, Time RXS, Ritchey und Look Keo 2Max) oder Federplatte (Time X-Presso, Mavic, Look Keo Blade) dafür, dass die Schuhplatte (Cleat) gehalten wird. Diese gibt es meisten mit verschiedenen Auslösewinkeln. Speedplay Rennradpedale bieten den Unterschied, dass der Mechanismus des Auslösens nicht am Pedal stattfindet, sonder an der Platte. Die Pedale punkten dadurch im Gewicht, eignen sich aber schlecht zum Gehen. Es gibt auch spezielle Lady-Pedale für Rennradfahrerinnen, die in der Auslösehärte hier entsprechend geschmeidiger sind und wofür Frau weniger Kraft aufbringen muss. Es bleibt dabei, auch Pedale fürs Rennrad sind Geschmackssache und der Ausstieg will geübt sein, wenn man nicht an der nächsten Ampel auf dem Asphalt liegen will. Entdecke online unser umfangreichen Angebot im Shop für Rennradpedale.
 
AJAX Loader Icon