Blog_Beitragsbild

Der Flowtrail Feldberg ist eröffnet!

Das Warten hat ein Ende – die legale Mountainbikestrecke im Taunus ist nun offiziell befahrbar.

Über die Entstehung

Die Bemühungen eine legale MTB-Strecke im Taunus zu bauen, bestehen schon lange. Für den Flowtrail Feldberg haben sich die DIMB IG-Taunus und die Gravity Pilots e.V. ins Zeug gelegt, um alle Genehmigungen von den verschiedenen Behörden einzuholen. Offizieller Bauherr sind die Gravity Pilots.
Die Planung der Strecke wurde in enger Zusammenarbeit mit dem Hessenforst, der Unteren Naturschutzbehörde, dem BUND und der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald durchgeführt. Nachdem zuerst eine ca. 500 m lange Teststrecke gebaut und von den offiziellen Behörden abgenommen wurde, durfte der Bau der weiteren Strecke fortgesetzt werden.
Der entstandene Mountainbike-Trail soll die viel frequentierte Wanderstrecke entlasten, ein Stück weit die Wanderer und Mountainbiker aufteilen und somit Konflikten untereinander vorgebeugen. Des Weiteren soll durch diese legale Strecke die Nutzung der illegalen Strecken, an diesem Hotspot mitten im Taunus, vermindert werden. Nicht zuletzt bietet der so entstandene Trail uns Bikern eine schöne legale Spielwiese, auf der wir unserer Leidenschaft nachgehen können.
Neben dem Bike-Park-Feldberg, welcher sich an downhillbegeisterte Biker richtet, ist dies also die zweite legale MTB-Strecke auf dem Großen Feldberg.

Was ist eigentlich ein „Flowtrail“?

Flowtrails sind Fahrradwege die extra für Biker angelegt oder modifiziert wurden. Insbesondere die DIMB hat in den vergangenen Jahren in Kooperation mit unterschiedlichen Interessensgruppen an mehreren Flowtrails gearbeitet, beispielsweise dem Flowtrail Stromberg oder dem Flowtrail Kreuzberg. Die Streckenführung zeichnet sich durch einen meist welligen („flowigen“) Verlauf aus. Die Trails sind auch ohne exzellente Fahr- oder Sprungtechnik fahrbar und sprechen alle Mountainbiker an. Von All-Mountain über Enduro bis hin zu Freeride/Downhill.
Flowtrails werden in der Regel parallel zu hoch frequentierten Hauptwegen angelegt, was den Vorteil bietet, dass die Belastung der Natur nicht ganz so hoch ist.

05 Flowtrail017

Flowtrail Strecke

Die Strecke – 1. Abschnitt des Flowtrail Feldberg

Die 1. Strecke startet am Windeck unterhalb des Feldberges Windeck Königstein (Link Google-Maps) und führt bis zum Fuchstanz (Link Google-Maps).
Die Streckenlänge beträgt in etwa 1.700 m und 130 hm. Parkplätze gibt es beispielsweise direkt am Windeck, wo sich der Streckenstart befindet. Natürlich lässt sich der Flowtrail aber auch in unterschiedlichste Touren einbinden, z.B. ab der Hohemark in Oberursel oder ab Königstein.

Karte

Um die Strecke für eine große Zielgruppe zugänglich zu machen, gibt es auf der Strecke unterschiedliche Pfeile: Schwarz bedeutet, dass in der Passage ein Sprung vorhanden ist. Rot bedeutet, dass ein schwieriges Hindernis folgt, welches aber überrollt werden kann. Für das Fahren beider Passagen sollten fortgeschrittene Fahrkenntnisse vorhanden sein. Blau Pfeile hingegen weisen auf leichtere Streckenabschnitte hin. Alle Sprünge und knifflige Passagen können somit umfahren werden, grundlegende Fahrtechniken sollten allerdings in jedem Fall vorhanden sein.

Hinweisschilder

Strecken-Nutzung

Die Strecke darf kostenfrei von allen Fahrradfahrern genutzt werden. Sollten die Witterungsverhältnisse allerdings zu schlecht sein, wie bei starkem Regen oder extrem aufgeweichtem Untergrund, da die letzten Tage sehr nass waren, darf die Strecke nicht befahren werden. Diese würde sonst zerstört werden. Fußgänger haben auf dieser Strecke nichts zu suchen, dies wäre zu gefährlich, für die Fußgänger selbst als auch die Biker.

Die Eröffnung des Flowtrail Feldberg

Seit dem vergangenen Wochenende ist es nun soweit und der Flowtrail im Taunus darf offiziell befahren werden.
An diesem zuerst ziemlich nebeligen Samstag haben die Gravity Pilots, die Untere Naturschutzbehörde, das Forstamt Königstein, weitere Kooperationspartner und natürlich auch wir, uns auf dem Weg gemacht, um der Eröffnung einen feierlichen Rahmen zu geben. Wer mal ein anderes Bike testen wollte, hatte die Möglichkeit bei uns am Stand eins der neuen TREK Fullys oder ein Specialized Levo E-MTB zu testen. Außerdem gab es die Möglichkeit an einem Foto-Wettberwerb teilzunehmen und einen Einkaufsgutschein von uns zu gewinnen.
Auch benachbarte Vereine, wie der RTC Bergstraße die sich derzeit um den Bau des Fuchstrails in Bensheim kümmern, ließen sich das Spektakel nicht entgehen und testeten den Trail auf Herz und Nieren.
Bis zum Abend waren in etwa 300 Besucher im Alter von 3 – 66 Jahren am Flowtrail. Das Feedback an die Streckenbauer war von allen Seiten sehr positiv und alle, inklusive wir, freuen uns auf den zweiten Teil des Trails.

Bilder des Foto-Wettberwerbs findet ihr hier, bis zum 24.10.2016 darf noch abgestimmt werden:

Wie geht’s weiter?

Die Gravity Pilots hoffen bis Ende 2016 die Baufreigabe für den 2. Teil der Strecke zu erhalten. Somit würde für das kommende Jahr der Bau dieser Strecke anstehen. Sie soll, nach einem Streckenabschnitt auf bestehendem Waldweg (aufgrund des Naturschutzgebietes), bis zur Hohemark fortgeführt werden. Dieser zweite Abschnitt wird eine ähnliche Länge wie der erste Teil vorweisen. Bis der Streckenbau abgeschlossen ist, wird es allerdings noch etwas dauern.

Helfen – alle Helfer für den Trailbau sind herzlich willkommen

Natürlich baut sich ein Trail nicht von alleine 🙂 Deswegen können die Gravity Pilots jegliche Unterstützung gebrauchen. Wenn ihr auch mal mit anpacken wollt meldet euch einfach über die Flowtrail Facebook Seite.
Gerne könnt ihr natürlich auch gleich dem Verein beitreten oder Fördermitglied werden.

Video Flowtrail Feldberg

Lust auf eine Vorschau des Flowtrails?

Laura Trümper - HIBIKE Marketing
Ein Beitrag von: Laura Trümper – HIBIKE Marketing

One thought on “Der Flowtrail Feldberg ist eröffnet!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.