Specialized Burra Burra 13 Drypack

Laden HiLight: Specialized Burra Burra Drypack 13 Lenkertasche

Anfang des Jahres hat Martin hier bei uns im Blog das Thema Bikepacking und ein paar Produkt-Neuheiten der verschiedenen Hersteller vorgestellt (zum Bikepacking-Beitrag… ). Das nehme ich zum Anlass und möchte euch meinen neuen Lieblingsbegleiter aus der Specialized Burra Burra Serie vorstellen, für mich ein wirkliches (Laden-)HiLight: Die Drypack 13 Lenkertasche.
Seit mehreren Wochen ist die Specialized Burra Burra Drypack 13 Lenker-Tasche zu einem festen Bestandteil meiner Bike-Ausrüstung geworden. Da ich beim Biken nur ungern einen Rucksack trage, suchte ich eine einfache Transportmöglichkeit, in der Schlüssel, Handy, Tool, Pumpe und Wechselbekleidung Platz haben und die bei Bedarf auch mehr fasst, jedes Wetter mitmacht und möglichst schnell am Bike zu befestigen ist.
Außerdem sollte sie natürlich auch für Bikepacking Touren und Radurlaube zu gebrauchen sein. Nicht unbedingt eine leichte Aufgabe…

Ich habe mich schließlich für den Burra Burra Drypack 13 entschieden und mit ihm die für mich perfekte Lösung gefunden. Nachdem ich die Tasche ausgiebig an verschiedenen Bikes getestet habe, bin ich mehr als begeistert. Ich erkläre euch gerne anhand von 6 Argumenten warum:

1. Volumen des Drypack

Die Tasche ist durch das von Packsäcken bekannte Rollsystem äußerst variabel. Beladen mit Wertgegenständen, Werkzeug und Windjacke, lässt sie sich auf knapp 10cm zusammenrollen und unauffällig in der Lenkermitte befestigen. Falls man auf der Sonntagmorgen-Runde noch beim Bäcker vorbeikommt, passen dann auch noch problemlos über 10 Brötchen hinein, welche sich so unbeschadet und trocken nach Hause bringen lassen. Für den Overnighter ist das Packvolumen mit 13 Liter ausreichend für ein paar Turnschuhe, sowie trockene Abendbekleidung.
Außer dem geräumigen Hauptfach, bietet der Drypack noch ein außenliegendes mit wasserdichtem Reißverschluss versehenes Fach, welches jederzeit zugänglich ist. Durch die zwei Zipper, lässt sich dieses auch in eng zusammengerolltem Zustand noch gut bedienen.

2. Die Befestigung ist ein Kinderspiel

Die Tasche lässt sich, wenn sie (seitlich) ordentlich eingerollt ist, einfach und schnell mittels der Schnallen um den Lenker hängen. Nur mit Hardware beladen, kann das etwas klappern, aber sobald eine Windjacke, oder auch nur ein Päckchen Taschentücher mit an Bord sind gelingt das festschnallen gut und klapperfrei. Sollte man das Rad unterwegs abstellen, ist die Tasche ruckzuck abmontiert, und kann einfach mitgenommen werden.

3. Die Tasche passt an jeden Lenker

Ob am Crosser, am MTB oder am Alltags-Tourenrad, ich habe die Tasche an jedem Lenker problemlos befestigen können. Selbst außenliegende Schaltzüge an Rennrad-Schaltbremshebeln, stellen weder für die Tasche, noch für die Züge ein Problem dar.

4. Die Tasche macht alles mit

Wenn der Drypack ordentlich festgeschnallt ist, stellen auch ruppige Trails kein Problem dar. Während meinem Test hat sich der Drypack nur einmal nach oben auf den Vorbau gedreht, in diesem Fall, war er allerdings auch nur mit Tool und Pumpe beladen und der ursächliche Wurzelteppich war wohl etwas zu stark ausgeprägt.

5. Die Tasche ist wasserdicht und äußerst stabil

Gefertigt ist die Tasche aus Cordura und Hypalon, der YKK Reissverschluss mit zwei Zippern ist gedichtet. Die Wasserdichtigkeit hat sich während meines Tests vollauf bestätigt. Nachdem ich sie eingedreckt hatte musste ich sie auch reinigen. Auch die Reinigung unter dem direkten Wasserstrahl hat der Reißverschluss überstanden, ohne auch nur einen Tropfen in das Innenfach zu lassen.

6. Preis Leistung ist stimmig

Den Burra Burra Drypack 13L bekommt ihr bei uns derzeit für 39,90€, im Vergleich zu anderen Taschen ist dies nicht viel. Man bekommt eine ganze Menge für einen günstigen Preis!

Mein Fazit:

Der Burra Burra Drypack 13, hat mich voll und ganz überzeugt. Meine Anforderungen an das Produkt, hat der Drypack mehr als erfüllt. Für einen relativ geringen Preis, erhält man einen äußerst variabel nutzbaren Alltagsbegleiter. Den Burra Burra Drypack, gibt es für breite MTB Lenker auch in der äußerst geräumigen 23L Version, für die Alltagsanwendung ist der “kleine” 13L Drypack, jedoch vollkommen ausreichend.
Soll es doch einmal mehr sein, z.B. ein Overnighter, kann der Drypack mit dem Specialized Burra Burra Harness kombiniert werden, sodass auch der Schlafsack oder das kleine Zelt noch Platz finden. Ergänzt mit dem äußerst stabil gefertigten Burra Burra Framepack sowie der Burra Burra Stabilizer Seatpack Satteltasche, steht auch großen Bikepacking Abenteuern nichts mehr im Wege. Framepack und Seatpack, sind in jeweils zwei Größen erhältlich, so dass sich für jedes Bike der passende Begleiter findet.

Specialized hat mit der Burra Burra Serie, nicht nur einen äußerst klangvollen Produktnamen geschaffen, sondern wirklich eine tolle, äußerst hochwertig verarbeitete Produktserie. Die Burra Burra Taschen, sind das perfekte Equipment für jeden Bikepacker und diejenigen, die es noch werden wollen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis passt, somit mein Tipp: Aufrüsten und losradeln.

Harald Schättler - Ladengeschäft Kronberg
Ein Beitrag von: Harald Schättler – HIBIKE Ladengeschäft Kronberg im Taunus

2 thoughts on “Laden HiLight: Specialized Burra Burra Drypack 13 Lenkertasche

Kommentar verfassen