beitrag Gore Shakedry Jacke

Test: Die GORE Bike Wear One 1985 Shakedry Jacke

Die GORE Bike Wear One 1985, eine der neuen Gore-Tex® Shakedry Jacken, verspricht  einiges und hat bei ihrer Neuvorstellung in der Tat für Aufruhr gesorgt. Wie der Name Shakedry bereits sagt, versteht man darunter so etwas wie “schütteln und trocken”. Ich bin sehr gespannt die Shakedry auf die Probe zu stellen. Kann GORE Bike Wear´s ultimative Regenjacke wirklich das was sie uns verspricht?

Darf ich vorstellen? Gore Bike Wear One 1985 Shakedry

Als Gore Bike Wear die Regenjacke One 1985, in Bikerkreisen wird sie nur kurz “Shakedry” genannt, auf den Markt gebracht hat, ging ein Raunen durch die Bikebranche. Eine super leichte, extrem gut atmende, wasserdichte Regenjacke ohne Kompromisse. Gore gibt ein Garantieversprechen “GUARANTEED TO KEEP YOU DRY™”. Das ist mal eine Ansage!

Jeder kennt die Probleme: Du kannst viel (oder auch etwas weniger) Geld für eine wirklich wasserdichte Regenjacke ausgeben, aber letztendlich kann ebenso keine oder nur sehr wenig Feuchtigkeit vom Körper nach außen durch den Stoff entweichen. Atmungsaktivität gleich Null! Du gibst Geld aus und hoffst darauf, dass die Jacke hält was sie verspricht. Leider endet es beim Thema Regenjacke häufig gleich und in der Jacke herrscht ein unangenehmes Saunaklima für den Sportler. An richtiges sportliches Rennradfahren war nicht zu denken, da man in der „eigenen Suppe“ (Schweiß) schwomm. Diese Erfahrung habe ich des Öfteren mit “Regenjacken” machen müssen.

GORE verspricht mit Shakedry all diese Probleme zu lösen.

Features

  • Das leichteste und atmungsaktivste GORE-TEX® Produkt auf dem Markt
  • Dauerhaft abperlende Oberfläche
  • Dauerhaft wasserdicht und winddicht
  • Extrem atmungsaktiv
  • Superleicht, Größe L wiegt nur 116 Gramm
  • Minimales Packmaß und sehr leicht in der Trikottasche zu verstauen
  • „Shake-Dry“-Oberfläche: Wasser perlt von der Oberfläche ab. Ein kurzes (2-3 x wiederholtes) Schütteln genügt, um die Jacke zu trocknen
  • Verstellbarer Kragen mit Klettverschluss für optimalen Sitz und Schutz
  • Ärmelabschluss mit elastischem Bündchen
  • Reflex-Logo am Ärmel, Brust und Reflex-Print am Rücken
  • 2-Wege-Reißverschluss vorne zur Vermeidung von Hitzestau
  • Reflektierende Details für hohe Sichtbarkeit und Sicherheit
  • Ergonomisch optimierte Passform und Komfortschnitt

Erster Eindruck

Auspacken und ab damit auf die Waage. 105 Gramm in Größe „S“. Bezüglich des Gewichtes kann GORE sein Versprechen halten, die Jacke ist leicht und hat wirklich ein sehr kleines Packmaß. So gering, dass sie sich in ihre eigene Rückentasche verpacken lässt.

Die Jacke ist nicht nur optisch gelungen, auch die Haptik empfinde ich als sehr angenehm. Retro-Design trifft auf innovatives GORE-TEX® Active. Die 1985 ist quasi der Nachfolger der allerersten GORE BIKE WEAR® Rennradjacke – in überarbeiteter, optimierter Neuauflage sozusagen.

Die Passform ist Rennradtypisch am Bauch kurz und an der Rückenpartie bzw. am Po etwas länger, aber trotzdem sehr komfortabel zu tragen. Der verstellbare Kragen lässt sich mit Hilfe der Klettverschlüsse sehr gut einstellen, so dass möglichst wenig Wasser am Hals eindringen kann.

Passform und Rundumansicht

Worüber man sich streiten kann, ist die Farbe, sie ist rein schwarz. Schwarz passt farblich zwar zu allem, aber ich bin eigentlich ein Fan von leuchtenden Farben, um im Straßenverkehr gesehen zu werden. Laut GORE kann die Membran nur die volle Leistung abrufen, wenn sie nicht eingefärbt ist (dazu erfahrt ihr unten mehr.) Damit man mit der schwarzen Jacke dennoch gut gesehen wird, wurde sie mit wirklich stark strahlenden Reflex-Logos ausgestattet. Der wahrscheinlich beste Kompromiss, den GORE mit dieser Membran bezüglich Sicherheit für uns Biker machen konnte.

Wie ihr im Video sehen könnt hat die Jacke eine super Passform und der Kragen lässt sich toll einstellen. Der 2-Wege Reißverschluss lässt sich sehr einfach während der Fahrt bedienen und die dauerhaft abperlende Oberfläche macht einen sehr guten Job, das habe ich bei noch keiner Regenjacke so beeindruckend sehen können.
Und der versprochene Shakedry Effekt? Einfacher als in einem Video lässt sich das nicht zeigen – seht selbst:

Der Shakedry Effekt – Video

Ausschütteln – zusammenknüllen – klein genug für die Trikottasche. Kaum zu glauben!

Unfassbar, das funktioniert in der Tat! Nach 2-3 mal „Shaken“ ist die Jacke wieder trocken und lässt sich sehr einfach in die Trikottasche stecken. Einen kleinen Minuspunkt wiederrum bekommen die Ärmelbündchen, denn das Ausziehen ist etwas fummelig. Ggf. ist das auch Absicht des Herstellers, um Eindringen von Wasser über die Hände in Richtung Arm etwas zu vermeiden. Ich finde damit kann man sehr gut leben!

Wie atmungsaktiv ist die GORE Jacke?

“Shakedry”, der Effekt ist faszinierend. ABER da gibt es noch etwas, das nicht zu verachten ist und mir persönlich immens imponiert…
Die wirkliche Stärke der Jacke kommt erst nach einer guten Stunde auf dem Rad ans Tageslicht. Trotz Regen und leichtem Schneeregen hier im Taunus bleibt der Abperleffekt stets vorhanden, die Jacke „saugt sich nicht voll“ und die wirklich erstklassige Atmungsaktivität sorgt dafür, dass man unter der Jacke nicht völlig durchschwitzt. GORE Bike Wear hat für diese Jacke eine neuartige Laminatkonstruktion entwickelt, welche die Wasserdampfdurchlässigkeit von innen nach außen optimiert. Die Innenseite der Jacke ist mit einem extrem leichten textilen Futter ausgestattet. Ein ganz neues tolles Tragegefühl!

Die SHAKEDRY™ Produkttechnologie

Die ShakSHAKEDRY™ Jacken gehören zu den neuesten, innovativen GORE-TEX® Active Produkten. Diese Produkte sind revolutionär! Der GORE-TEX® Membran lässt Feuchtigkeit entweichen, jedoch Regen und Wind bleiben draußen, in einer Funktion, wie sie noch nie da gewesen ist.

Der Membran wird hier direkt als Obermaterial eingesetzt – lediglich ein leichtes (dennoch funktionales) textiles Innenfutter liegt darunter. Das ist in der Form bisher einzigartig bei GORE-TEX® Produkten.
Durch den Verzicht auf einen weiteren Oberstoff, kann sich die Jacke auch nicht mit Wasser von außen oder mit Schweiß von innen “vollsaugen”. Ebenso trocknet sie entsprechend schnell. Auch die unfassbare Leichtigkeit der Jacke als auch ihr minimales Packmaß erklären sich somit ganz einfach. Die Technologie erklärt GORE auf folgender Seite www.gore-tex.de/technologie… umfassend.

Wie Pflege ich die Shakedry Jacke?

Wäsche
GORE empfiehlt vor dem Waschen alle Reißverschlüsse zu schließen und die Jacke auf links zu drehen. Dann kann sie im Schonwaschgang (40 Grad) mit Flüssigwaschmittel gewaschen werden, ich nutze beispielsweise das Holmenkol Textile Wash Spezialwaschmittel. Neuere Waschmaschinen bieten Programme für Sportwäsche, die extra schonend arbeiten und die Sportwäsche anschließend gut klarspülen. Ansonsten einfach manuell noch ein zweites mal klar spülen, damit die Membrane sich nicht zusetzt. Pulverwaschmittel, Bleichmittel oder gar Weichspüler sollten auf keinen Fall verwendet werden! Nach dem Waschen sollte die Jacke am besten direkt an der Luft trocknen, ein Wäschetrockner ist nicht dringend erforderlich. Und bügeln sollte man das gute Stück übrigens keinesfalls!

Spitze Gegenstände  
Vorsicht sollte man auch walten lassen, wenn es um die Aufbewahrung geht. Der Kontakt von spitzen/scharfen Gegenständen mit dem dünnen Material der Jacke sollte vermieden werden, damit man lange Freude an ihr hat. Etwa der Schlüssel in der Trikottasche oder eine scharfkantige Verpackung eines Riegels sollten in die benachbarte Trinkottasche wandern.

Nur ohne Rucksack
Die aktuellen Shakedry-Modelle sind als Rennrad-Jacke deklariert und derzeit nur für den Rennradfahrer empfohlen. Das bezieht sich darauf, dass die doch sehr empfindliche Membran dieser Jacke aktuell nicht für Rucksackeinsätze geeignet ist, ein Rucksack würde auf der Schulterpartie als auch am Rücken scheuern und die Membran schädigen. Eine MTB-Variante, die dann auch für den Einsatz mit Rucksack geeignet ist, ist aber für die Zukunft in Arbeit soweit ich informiert bin.

 

Fazit

Ich glaube ihr könnt es ahnen… Absolute Kaufempfehlung!!!
Die GORE Shakedry Jacke kann wirklich alles, was der Hersteller verspricht! Packmaß, Wasserdichtigkeit, Abperleffekt, Atmungsaktivität – alles auf einem noch nie dagewesenen Niveau. So klein verstaubar und mit 105 Gramm in meiner Größe (Herren Größe S) einfach noch dazu unfassbar leicht. Ich bin restlos begeistert, eine echte Innovation!

Varianten der Gore Bike Wear Shakedry

Die Jacke gibt es nicht nur in der “One 1985” Variante, sie ist in unterschiedlichen Varianten als auch für Damen erhältlich. Die Unterschiede liegen je Modell in der Gestaltung bzw. Ausführung der Features wie Taschen, Reißverschlusslänge und Kapuze. Die One 1985 ist mit ihrer Rückentasche und ohne Kapuze eine klassische Rennradjacke, während die Rescue-Variante eine Kapuze hat, einen nicht durchgehenden Reißverschluss und keine Rückentaschen hat – dafür aber eine Brusttasche vorn links. (Optimal für Läufer.)
Hier findest du alle Varianten der verfügbaren Gore bzw. Gore Bike Wear Shakedry Jacken…

Nachtrag – Jetzt auch in Farbe

Die neuen GORE Shakedry-Varianten haben jetzt auch Farbakzente, etwa die Farbvarianten “Lava Grey/red” und “Neon Yellow” bei der GORE C5 Gore Tex Shakedry 195 Vis Herren Jacke. Und die GORE C7 Gore Tex Shakedry 1985 Vis Jacke Damen für die Ladies in “Neon Yellow” und “Storm Blue / Lumi orange”.

Das Video von GORE hierzu ist ebenfalls sehenswert:

Aaron Hoffmann
Ein Beitrag von: Aaron Hoffmann – HIBIKE Ladengeschäft Kronberg im Taunus

Kommentar verfassen